PROJEKTE


Konstruktion - Experimentalfilm



Sounddesign & 5.1 Mischung



In Postproduktion




Project 03

Konstruktion - Experimentalfilm

Sounddesign & 5.1 Mischung


  • Regie/Produktion/Kamera: Stefan Neuberger
  • Drehort: Spanien
  • Jahr: 2018
  • Trailer:

Krähen schießen- Experimentalfilm



Sounddesign & 5.1 Kinomischung



In Postproduktion




Project 03

Krähen schießen - Experimentalfilm

Sounddesign & 5.1 Kinomischung

  • Ein Park im Nebel, ein Obdachloser schläft zwischen den Bäumen, eine Frau verschwindet. Es geschehen rätselhafte Dinge. Am Himmel flattern bedrohlich viele Krähen. Hin und wieder wird eine Krähe geschossen. Zur Abschreckung und Regulation. Doch die Krähen sammeln sich nach jedem Schuss. Sie krächzen und kreisen am Himmel. Der Schwarm wir grösser und grösser. Sie kommen näher und näher ... Die Filmemacherin greift dokumentarisch auf, was sie im Park vorfindet, verdichtet und akzentuiert es bis ins Phantastische. Der Film wird so zu einem atmosphärischen Bericht über die Randzonen menschlicher Gewissheit, zu einer poetischen Annäherung an die Verletzlichkeit des Menschen und die Ängste, die damit verbunden sind.
  • Regie/Produktion: Christine Hürzeler
  • Kamera: Tobias Dengler
  • Schnitt: Jann Anderegg
  • Drehort: Schweiz
  • Jahr: 2016-2018

Space Dogs (AT) - Dokumentarfilm



Originalton & Sounddesign



In Postproduktion




Project 03

Space Dogs (AT) - Dokumentarfilm

Originalton & Sounddesign

  • SPACE DOGS begibt sich auf die Spuren der Straßenhündin Laika, die als erstes Lebewesen ins All geschickt wurde und dort verglühte. Eine Legende besagt, dass ihr Geist heute an der Seite ihrer Nachfahren durch die russische Hauptstadt streunt. Dieser Dokumentarfilm ist eine Reise über unsere irdischen Grenzen hinaus und erzählt die bisher unbekannte Geschichte der Moskauer Straßenhunde – vom Aufstieg in den Weltraum bis zum Leben am Erdboden.
  • Produktion: Raumzeitfilm in Koproduktion mit IT WORKS!
  • Regie: Levin Peter & Elsa Kremser
  • Kamera: Yunos Roy Imer
  • Originalton: Simon Peter & Jonathan Schorr
  • Drehort: Russland
  • Jahr: 2017/2018

Ohne diese Welt - Dok

Sounddesign

  • First Steps Award 2017 - Bester Dokumentarfilm
  • Max Ophüls Preis - Bester Dokumentarfilm 2017
  • Provinziale - Bester Dokumentarfilm 2017
  • Februar 2018 Berlinale
    Provinziale Filmfest Eberswalde 2017
    27. FILMKUNSTFEST Mecklenburg-Vorpommern,...


    Project 03

    Ohne diese Welt - Dokumentarfilm

    Sounddesign

    • Argentinien, 2016: In einer vergessenen Region im heißen Norden leben etwa 700 deutschstämmige Mennoniten wie im 18. Jahrhundert. Sie sprechen ein altes Plattdeutsch und leben von Ackerbau und Viehzucht. Anstelle von Autos benutzen sie Pferdekutschen, ihre einzigen Schulbücher sind die Bibel und der Katechismus. Stromanschlüsse, Telefone oder Radios verbietet ihre Religion. Das Leben soll nicht bequem sein. Stattdessen leben sie in ihrer Kolonie ein möglichst frommes Leben für Gott und hoffen, dass auch ihre Kinder diesen Weg weitergehen. Dem Einfluss der „Welt“ – so nennen sie alles außerhalb ihrer Glaubensgemeinschaft – wollen sich die Mennoniten weitestgehend entziehen. Deshalb kamen sie vor 18 Jahren aus Mexiko hierher. Doch ist es wirklich möglich, sich dem Fortschritt zu verweigern? Der Film beobachtet das Leben einer leisen Gesellschaft zwischen Abschottung und Wandel.
    • Produktion: kineo Filmproduktion in Koproduktion mit ZDF „Das kleine Fernsehspiel“
    • Regie: Nora Fingscheidt
    • Kamera: Yunos Roy Imer
    • Länge: 115min
    • Drehort: Argentinien
    • Jahr: 2015/2016

    Myanmarket - Dok

    Sounddesign



    Dokfest Kassel 2017
    TV Austrahlung im SWR 10/2017
    Project 03

    Myanmarket - Dokumentarfilm

    Sounddesign

    • Myanmar gilt als der momentan aufregendste Markt der Welt; weltweit hegen Firmen Hoffnungen auf gute Geschäfte. Doch wie sieht es in dem Land nach fast 50-jähriger Isolation heute wirklich aus? Myanmarket taucht in das Leben der Myanmaren ein und erzählt anhand intimer Portraits Geschichten von der Feinmechanik einer Begegnung – den ersten Berührungen zwischen den Burmesen und „dem Weltmarkt“.
    • Produktion: Amafilm, SWR, MFG, HessenFilm und Medien
    • Regie: Eva Knopf
    • Kamera: Stefan Sick
    • Länge: 75min
    • Drehort: Myanmar
    • Jahr: 2015/2016

    Von Sängern und Mödern - Dok

    Sounddesign

    Nominierung für den deutschen Dokumentarfilmpreis "Metropolis"


    TV Austrahlung im SWR 01/2018
    Kinostart am 07. September 2017
    DOK.fest München 2017
    57. Krakauer Film Festival 2017, Polen
    DOK.fest München 2017
    ARTDOCFEST Moskau 2016, Russland, ...


    Project 03

    Roter Holunder (AT)- Dokumentarfilm

    Sounddesign

    • Kalina Krasnaya, zu deutsch Roter Holunder, heißt ein Sängerwettbewerb in russischen Gefängnissen. Alle Häftlinge Russlands, ob Drogendealer oder Mörderin, können sich dafür jedes Jahr mit einem selbst gesungenen Lied bewerben. Die Gewinner dürfen bei einer öffentlichen Gala auftreten. Manche der Sängerinnen und Sänger kommen sogar frei. „Ohne die Knastlieder – die richtigen, die gemütvollen in denen die Häftlinge von ihrem Schmerz erzählen, ohne sie gäbe es keine russische Kultur“.
    • Produktion: Filmbüro Süd Entwicklungsförderung von FFF und Renovabis in Co - Produktion mit SWR/WDR gefördert von FFF, MFG
    • Regie: Stefan Eberlein
    • Länge: 86min
    • Drehort: Russland
    • Jahr: 2015/2016
    • Homepage: vonsängernundmördern
    • Trailer:

    Dil Leyla - Dok

    Originalton, Sounddesign & Kino-TV-Mix

  • Nominierung - 54. Grimme-Preis 2018
  • Human Right Award FIDADOC 2017
  • Open Eyes Award NIHRFF 2017
  • Nominierung - Studio Hamburg Nachwuchspreis 2017
    Nominierung - First Steps Award 2017
    März 2018 One World Romania, Rümänien
    Januar 2018 Elles Tournent Festival Bruxelles, Belgien
    Project 03

    Dil Leyla- Dokumentarfilm

    Originalton, Sounddesign & Mix

    • Der Dokumentarfilm „Dil Leyla“ handelt von der 27-jährigen Bürgermeisterin Leyla Imret, die in Cizre (Türkei), im Brennpunkt des heutigen politischen Geschehens, versucht für die Rechte der Kurden einzustehen. Aufgewachsen in Bremen, ohne politische Vorerfahrung, ist die größte Herausforderung der gelernten Friseurin, der Umgang mit dem Krieg vor den Toren der Stadt.
    • Produktion: Essence Film, Sabrina Proske
    • Regie: Asli Özarslan
    • Kamera: Carina Neubohn
    • Ton: Aljoscha Haupt, Nami Strack, Asli Özarslan & Jonathan Schorr
    • Länge: 70 min
    • Drehort: Türkei, BRD
    • Jahr: 2015/2016
    • Festivals:
      Sehsüchte Festival 2017
      FIDADOC 2017, Marrokko
      Dok.Fest München 2017
      Achtung Berlin Festival 2017
      CROSSING EUROPE Filmfestival Linz, Österreich
      One World International Human Rights Filmfestival 2017, Tschechien
      The Movies That Matter human rights film festival 2017, Holland
      19th Thessaloniki Documentary Festival 2017, Griechenland
      Max Ophüls Preis 2017
      IDFA 2016, Holland
    • Homepage: dilleyla
    • Trailer:

    Mit Mir Durchbrennen - Kurzfilm

    Sounddesign & Mix





    Project 03

    Mit Mir Durchbrennen - Kurzfilm

    Sounddesign & Mix

    • Ein Kurzfilm über menschliche Schwäche und das fehlende Vermögen das Leben zu schätzen.
    • Produktion: Babelfilm
    • Regie: Björn Abelson
    • Kamera: Tilo Hauke
    • Länge: 9min
    • Drehort: BRD
    • Jahr: 2015-2017

    Closing Time (AT) - Dokumentarfilm



    Originalton & Sound Design



    In Postproduktion


    Project 03

    Closing Time (AT)- Dokumentarfilm

    Originalton & Sound Design

    • Closing Time erzählt von einem Gefühl, einer Stimmung, einem Seelenzustand, einem intimen Moment. Mit dem Blick für die Poesie der Alltäglichkeit beobachtet der Dokumentarfilm Menschen, die sich in einem Zwischenmoment befinden. Zwischen Arbeits- und Privatleben. Wir wollen Bilder finden, die durch die Beobachtung äußerer Begebenheiten, innere Zustände beschreiben.
    • Produktion: Intermezzo Films
    • Regie: Nicole Vögele
    • Kamera: Stefan Sick
    • Drehort: Taiwan
    • Jahr: 2015/2016

    Schwarzer Boden - Dok

    Sounddesign, 5.1 Kinomix & TV-Mix





    Nominierung - Newcomer 2017 Green Screen Naturfilmpreis
    Hofer Filmtage 2016
    40th Montreal World Film Festival, Kanada


    Project 03

    Schwarzer Boden - Dokumentarfilm

    Sounddesign, 5.1 Kinomix & TV-Mix

    • Im Jahr 1994 ereignete sich in der autonomen, nordrussischen Republik Komi die schwerste Ölkatastrophe aller Zeiten, die jemals an Land stattfand. 100.000 Tonnen Öl flossen damals aus beschädigten Pipelines in die blühende Flora und Fauna der Tundra. Der Film beleuchtet die heutige Situation der betroffenen Menschen und zeigt wie das Öl deren Existenz beeinflusst hat und bis heute beeinflusst.
    • Produktion: Servus TV
    • Regie: Christopher Stöckle
    • Kamera: Christopher Stöckle
    • Länge: 50min
    • Drehort: Russland
    • Jahr: 2015/2016
    • Festival: 2016 Hofer Filmtage
      40th Montreal World Film Festival
    • Trailer:

    Eisen - Dokumentarfilm

    Originalton & Mischung

  • A-38 Kasseler Dokfest 2016
  • Bester Dokumentarfilm FILMZ Mainz 2016
  • "Sguardo da vicino" Lugano 2016
  • Goldene Taube DOK Leipzig 2015
  • Project 03

    Eisen - Dokumentarfilm

    Originalton & Mischung

    • Neblige Landschaft mit Neubauten in Eisenhüttenstadt an der deutsch-polnischen Grenze: Eisen – so nennt man den Ort hier. In einer streng komponierten Bildfolge werden Porträts von Asylsuchenden aus der ganzen Welt in Impressionen des trostlosen Alltags platziert. Sie erzählen von der Hoffnung auf ein besseres Leben: hier, in Deutschland.
    • Produktion: Felix Eisele
    • Regie: Benjamin Kahlmeyer
    • Kamera: Stefan Neuberger
    • Länge: 18min
    • Drehort: BRD
    • Jahr: 2014/2015
    • Festival:
      Kasseler Dokfest 2016
      FILMZ Mainz 2016
      DOK Leipzig Festival 2015
      "Sguardo da vicino" Lugano 2016
      Goldene Taube DOK Leipzig 2015
      5th Lugano Film Festival 2016, Schweiz
      Landshuter Kurzfilmfilmfestival 2016
      Regensburger Kurzfilmwoche 2016
      DOK Leipzig Festival 2015

    Ein Versprechen - Dokumentarfilm



    5.1 Kino Mischung

  • Öngören Preis für Demokratie und Menschenrechte
  • 27. Oktober 2016 Kinostart
    DOC NYC 2016, USA
    IDFA 2016, Niederlande
    DOCSDF 2016, Mexiko
    Virginia Film Festival 2016, USA
    DMZ DOCS 2016, Südkorea,...


    Project 03

    Ein Versprechen - Dokumentarfilm

    5.1 Kino Mischung

    • Der brutale Doppelmord an Nancy und Derek Haysom 1985 war eine weltweite Mediensensation. Die Haysoms waren angesehene Mitglieder der virginianischen Gesellschaft - und der Schuldspruch gegen ihre Tochter Elizabeth und ihren deutschen Freund Jens Söring machten viele sprachlos. Die zwei hatten sich im August 1984 bei einem Orientierungsabend für die Hochbegabtenstipendiaten an der University of Virginia getroffen, er war sofort hingerissen von ihr, sie war schön, unwiderstehlich, verwegen, das Produkt englischer Boarding Schools, er war jung, naiv, Sohn eines deutschen Diplomaten. Als die Ermittler in ihren Untersuchungen dem Paar immer näher kamen, flohen sie aus Amerika, die Flucht war Abenteuer: Europa, Asien, als sie am 30. April 1986 in England wegen Scheckbetrugs gefasst wurden, kämpfte Jens Söring jahrelang gegen die Auslieferung in die USA. Erst als die Amerikaner auf die Beantragung der Todesstrafe verzichteten, wurde er in die USA ausgeliefert. Jens Söring: Verurteilt wegen Mordes zu zweimal lebenslänglich. Seitdem sitzen beide in US-Gefängissen, nicht weit voneinander entfernt. Es ist ein Film über eine große Liebe und einen großen Verrat und über das amerikanische Rechtssystem, das sich selbst nicht mehr zu hinterfragen scheint. Mehr als drei Jahre lang recherchierten die Filmemacher, fanden erstaunliche neue Beweise, die nie vor Gericht erwähnt oder als unzulässig erklärt wurden. DNA-Tests haben mittlerweile ergeben, dass keine der am Tatort gefundenen Blutspuren Jens Söring zuzurechnen ist, 13 Mal wurde sein Antrag auf Entlassung auf Bewährung mittlerweile abgelehnt, seine Haftüberstellung nach Deutschland wurde von einem demokratischen Gouverneur an seinem letzten Tag im Amt bestätigt, aber von seinem republikanischen Nachfolger an seinem ersten Arbeitstag gestoppt. Der Film stellt Fragen, die bislang von niemandem gestellt wurden. Wem gehören die nicht identifizierten Fingerabdrücke am Tatort? Warum durfte der sexuelle Missbrauch der Tochter durch die Mutter vor Gericht keine Rolle spielen? Wie kann es sein, dass ein befangener Richter über den Fall urteilte? Wo ist das FBI-Protokoll, das geschrieben wurde, aber unauffindbar ist? Der Film zeigt, dass alles auch ganz anders gewesen sein könnte. Läuft der wahre Täter dieses brutalen Mordes also möglicherweise noch frei herum?
    • Produktion: Filmperspektive in Kooperation mit SWR, ARTE, BR, DR
    • Regie: Marcus Vetter
    • Kamera: Georg Zengerling
    • Länge: 163min
    • Drehort: USA, BRD
    • Jahr: 2014-2016
    • Homepage: einversprechen
    • Trailer:

    Natura Urbana - Dokumentarfilm

    Originalton, Sounddesign, Kino- & TV-Mix



  • Naturvision Filmpreis Biodiversität 2017


  • The London International Documentary Festival 2017, Großbritannien
    Green Screen 2017
    Naturvision 2017
    Karlsruhe Science Film Days 2017
    Project 03

    Natura Urbana - Dokumentarfilm

    Originalton, Sounddesign, Kino- & TV-Mix

    • Das Forschungsprojekt 'Natura Urbana' unter der Leitung von Professor Matthew Gandy, University of Cambridge, wird vom European Research Council finanziert. Das über fünf Jahre angelegte Projekt involviert drei Postdoktoranden und drei Doktoranden, die unterschiedliche Formen von Stadtnatur in Berlin, Chennai, London und Tallinn erforschen. Dieses bahnbrechende Projekt hinterfragt vorherrschende Verständnisse urbaner Natur mit einem innovativen und interdisziplinären Framework in einem komparativen und internationalen Kontext. Das Projekt entwickelt einen neuen theoretischen Ansatz, welcher über bestehende Forschung hinausgeht, um eine Synthese zwischen Fortschritten in der Stadtökologie und neuen Erkenntnissen über die kulturellen und politischen Dimensionen der Produktion des städtschen Raumes herzustellen. Der Forschungsschwerpunkt liegt auf spontanen Formen städtischer Natur, wie zum Beispiel Brachflächen und anderen Orten, die an den Schnittpunkten zwischen Städten und bio-physikalischen Prozessen entstehen. Diese werden durch eine Bandbreite innovativer Methoden erforscht, unter anderem durch Erstellung von Filmen, Interviews mit Zeitzeugen, Feldstudien, und Kollaborationen mit Künstlern, untermauert von kritischer theoretischer Forschung.
    • Produktion: Nadja Hermann, University of Cambridge
    • Regie: Matthew Gandy
    • Dramaturgie: Madeleine Dallmeyer
    • Kamera: Luise Schröder
    • Länge: 72min
    • Drehort: Deutschland
    • Jahr: 2015-2017
    • Homepage & Trailer: naturaurbana

    Hinter dem Schneesturm - Dok

    Sounddesign & 5.1 Kino Mix

  • „First Steps Award – der deutsche Nachwuchsfilmpreis" in der Kategorie Dokumentarfilm 2015

    Dokumentarfilmwoche Hamburg 2017
    Nominierung Preis der deutschen Filmkritik
    Cinema Vérité International Filmfestival 2016, Iran
    festival dei Popoli Florenz 2016, Italien
    Listapad International Film Festival Minsk 2016, Weissrussland, ...
  • Project 01

    Hinter dem Schneesturm - Dokumentarfilm

    Sounddesign & 5.1 Kino Mix

    • Die Erde ist ein Gedächtnis,» heißt es in diesem Film einmal. Sie nimmt die Toten in sich auf, und mit ihnen deren Erinnerungen. Nach diesen zu graben, kann ein Leben freisetzen. Nicht als Dokument, sondern als lebendiges Werden, als Nährboden des Fühlens und Denkens. In langen, oft intensiven Gesprächen mit seinem Großvater und einer Reise in die Ukraine, in der dieser als Wehrmachtssoldat stationiert war, widmet sich Regisseur Levin Peter dem Ausheben und Nachspüren jener Erzählungen, die sich im hohen Alter zunehmend zur Heimsuchung wandeln. Die Bilder von damals sind belichtete Schemen an den Orten von heute. Es folgt ein Versuch des Freilegens, des Vergegenwärtigens und Aushaltens biographischer Anomalien. Am Ende dieses Prozesses werden beide einen veränderten Blick auf die Schliffe und Sprünge eines Mensch-Seins haben. Ein Film über die Suche nach dem Schlüssel zu jenen Schatten, die Erinnerung heißen.
    • Regie: Levin Peter
    • Kamera: Yunos Roy Imer
    • Länge: 90min
    • Drehort: Deutschland/Ukraine
    • Jahr: 2014/2015
    • Festival:
      Listapad International Film Festival Minsk 2016, Weissrussland
      Filmschau Baden-Württemberg 2016
      Haifa International Film Festival 2016, Israel
      Film Columbia 2016, USA
      DOKfest München 2016
      Hamburger Dokumentarfilmwoche 2016
      Max Ophüls Preis 2016
      Perspektive Deutsches Kino Berlinale 2016
    • Homepage: hinterdemschneesturm
    • Trailer:

    nebel - Dokumentarfilm

    Originalton, Sounddesign & 5.1 Kino Mix

  • Lobende Erwähnung der Jury 64.Berlinale 2014
  • Beste Kamera Sehsüchte Potsdam 2014
  • Bester Dokumentarfilm Sehsüchte Potsdam 2014
  • Price "For a philosophical poetic experimental approach" at Minsk International Film Festival 2014

  • 64.Berlinale 2014 Perspektive Deutsches Kino,...
    Project 03

    nebel - Dokumentarfilm

    Originalton, Sounddesign & 5.1 Kino Mix

    • Ein Film wie ein feines Gespinst. Unvereinbarkeiten zusammenbringend. Worum es geht? Um etwas, was jeder kennt, das in jedem anders klingt und was sich niemals verschriftlichen ließe. Man könnte es ein inneres Dröhnen nennen.
    • Produktion: Elsa Kremser, Filmakademie Baden Württemberg
    • Regie: Nicole Vögele
    • Kamera: Stefan Sick
    • Länge: 60min
    • Drehort: Deutschland
    • Jahr: 2013/2014
    • Preise:
      Lobende Erwähnung der Jury 64.Berlinale 2014
      Beste Kamera Sehsüchte Potsdam 2014
      Bester Dokumentarfilm Sehsüchte Potsdam 2014
      Price "For a philosophical poetic experimental approach" at Minsk International Film Festival 2014
    • Festival:
      Olhar de Cinema "New Views" 2015, Brasilien
      Diagonale 2015, Österreich
      Solothurner Filmtage 2015, Schweiz
      Doc Buenos Aires, "Swiss Perspective" 2014,Argentinien
      Listapad, International Film Festival 2014, Weißrussland
      Cinema Verité, International Film Festival 2014, Iran
      Festival dei Popoli 2014, Italien
      Intern. Doc. Festival "Internationaler Wettbewerb" 2014, Taiwan
      Porto/Post/Doc Film & Media Festiva 2014l, Portugal
      Savonlinna International Nature Film Festival 2014, Finnland
      Locarno Festival del Film "Panorama Suisse" 2014, Schweiz
      dokKa Dokumentarfilmfestival 2014, Karlsruhe
      Dok.fest Forum 2014, München
      Sehsüchte InternationalesFilmfestival 2014, Potsdam
      Visions du Reél Internationaler Wettbewerb 2014, Schweiz
      Berlinale Perspektive Deutsches Kino 2014
    • Homepage: nebel
    • Trailer:

    Lichtes Meer - Spielfilm

    Originalton, Sounddesign & 5.1 Kino Mix



    Kinostart 4. Februar 2016
    Gender Bender 2015, Italien
    Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg, 2015
    Crossing Europe Fesival Linz 2015, Österreich
    Gay & Lesbian Film Festival Miami 2015, USA
    Filmkunstfest Mecklenburg - Vorpommern 2015
    D'A Festival De Cinema D'Autor Barcelona 2015, Spanien Pink Apple Festival 2015, Schweiz
    Project 02

    Lichtes Meer - Spielfilm

    Originalton, Sounddesign & 5.1 Kino Mix

    • Marek beginnt ein Praktikum auf einem Containerschiff: 197 Meter lang, 30 Meter breit, mit dem Ziel Martinique. Voller Vorfreude verlässt er den Bauernhof der Eltern in Vorpommern und geht in St. Nazaire an Bord. Marek will die Freiheit kennen lernen und verliebt sich in den geheimnisvollen Matrosen Jean. Ob das ein Abenteuer bleibt oder tatsächlich was fürs Leben ist? Hat Jean tatsächlich einen Geliebten in jedem Hafen? Auf der Fahrt über den Atlantik wird Marek nicht unbedingt ein richtiger Seemann, aber erwachsen.
      Eine romantische Coming-Of-Age-Reise über den Atlantik, ein maritimer Jungs-Traum über die Liebe unter den Bedingungen der modernen Frachtschifffahrt
    • Produktion: Salzgeber Medien GmbH
    • Regie: Stefan Butzmühlen
    • Kamera: Jonas Schmager
    • Länge: 80min
    • Drehort: Deutschland/Frankreich/Karibik
    • Jahr: 2013/2014
    • Festival:
      Crossing Europe Festival Linz 2015, Österreich
      Gay & Lesbian Film Festival Miami 2015, USA
      D'A Festival De Cinema D'Autor Barcelona 2015, Spanien
      Pink Apple Festival 2015, Premiere Schweiz
      Filmkunstfest Mecklenburg - Vorpommern 2015
    • lichtesmeer

    The Forecaster - Dok

    5.1 Kino Mix Internationale & Deutsche Version

    Internationaler Kinostart BRD, USA, Italien,...
    DOXA Documentary 2015, Kanada
    Docville Film festival Leuven 2015, Belgien
    Biogra Film Fetival Bologna 2015, Italien
    Dokfest München 2015
    Planet+ doc ff 2015, Polen
    Filmfestival Seattle 2015, USA
    Transilvania Intern. 2015, Rumänien
    Documentary EDGE Auckland 2015, Neuseeland
    Docs Barcelona 2015, Spanien, ...
    Project 01

    The Forecaster - Dokumentarfilm

    5.1 Kino Mix Internationale & Deutsche Version

    • THE FORECASTER is a feature documentary about Martin Armstrong a financial mastermind who used the number pi in the nineties to predict economic turning points with precision. He was named economist of the decade. When the FBI stormed his offices in 1999 forcing him to hand over his secret model a few days later he was incarcerated for seven years for contempt of court without a trial. Now he is back released from prison. He agreed to be the focal point of this movie - a piece on the Financial Crisis we are facing – the Sovereign Debt Crisis.
    • Produktion: Filmperspektive co EIKON Berlin, TVPLUS Hannover, SWR/ARTE
    • Regie: Marcus Vetter, Karin Steinberger
    • Kamera: Georg Zengerling, Michele Gentile
    • Länge: 92min
    • Drehort: USA/BRD/Thailand/Australien/Kanada/Schweiz/Indonesien
    • Jahr: 2014/2015
    • Festival:
      International Documentary Festival Amsterdam 2014 - Competition
      International Documentary Festival 2015 Zagrebdox, Kroatien
      17.Thessaloniki Documentary Festival 2015, Griechenland
      ‘Bertha DocHouse’ London 2015, England
      Cinema Village - New York 2015, USA
      Laemmle Music Hall 3 - Los Angeles 2015, USA
      Belfast Film Festival 2015, Irland
      7. Mai 2015 Internationaler Kinostart BRD, USA, Frankreich, Italien, Kanada, Spanien, Schweden, Polen , Grienland, Zypern
      DOXA Documentary 2015, Kanada
      Docville Film festival Leuven 2015, Belgien
      Biogra Film Fetival Bologna 2015, Italien
      Dokfest München 2015
      Planet+ doc f 2015, Polen
      Filmfestival Seattle 2015, USA
      Transilvania Intern. 2015, Rumänien
      Documentary EDGE Auckland 2015, Neuseeland
      Docs Barcelona 2015, Spanien
      Documentary EDGE Auckland 2015, Neuseeland
      Documentary EDGE Wellington 2015, Neuseeland
    • Homepage: theforecaster
    • Trailer:

    Die Unsichtbaren - Dok

    Originalton, Sounddesign & 5.1 Kino Mix

  • Bürgerpreis - Nonfiktionale 2015

  • UMass Boston Film series 2016, USA
    Globale Mittelhessen 2016
    3. Januar 2016 20.15 Uhr ARD
    Biberacher Filmfestspiele 2015
    Goethe Institut Montreal 2015, Kanada
    Margaret Mead flm Festival 2015, USA, ...
    Project 01

    Die Unsichtbaren - Dokumentarfilm

    Originalton, Sounddesign & 5.1 Kino Mix

    • Asylbewerber, die der Heimat den Rücken kehren und es bis nach Deutschland schaffen, werden zunächst in sogenannten Erstaufnahmeeinrichtungen untergebracht. Der Film begleitet vier Protagonisten bei Behördengängen, im Alltag im Wohnheim und spürt Hoffnungen und Träumen nach, die sich mit einem Leben in Deutschland verbinden.
    • Produktion: Av Medien Penrose, SWR
    • Regie: Benjamin Kahlmeyer
    • Kamera: Stefan Neuberger
    • Länge: 82min
    • Drehort: Deutschland
    • Jahr: 2013/2014
    • Festival:
      UMass Boston Film series 2016, USA
      Globale Mittelhessen 2016
      3. Januar 2016 20.15 Uhr ARD
      Biberacher Filmfestspiele 2015
      Goethe Institut Montreal 2015, Kanada
      Margaret Mead flm Festival 2015, USA
      Berlin Art Festival 2015
      Munich Welcome - Münchner Kammerspiele 2015
      dokfilmwoche FSK Berlin 2015
      DokKA-Festival Karlsruhe 2015
      Lichter Filmfest Frankfurt 2015
      Nonfiktionale München 2015
      Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2015 - Wettbewerb Dokumentarfilm
    • Homepage: dieunsichtbaren
    • Trailer:

    Meanwhile in Mamelodi - Dok

    Originalton

  • HBO Emerging Artist Award - Hot Docs Toronto 2012
  • Special Jury Price - Emerging Cinematic Vision - Camden IFF 2012
  • Hon. Mention - Golden Gate Award - San Fransico IFF 2012
  • Sport and Society-Award, Sportsfilm Festival ATLANT 2012, Lipetsk
  • Dutch Golden Stone, Int. Debut Film Festival SCENECS 2012, Amersfoort

  • Dok Leipzig - Premiere Deutscher Wettbewerb 2011

    Hot Docs Canadian Int. Documentary - Internationale Premiere 2012

    San Francisco International Film Festival - USA Premiere, ...
    Project 07

    Meanwhile in Mamelodi - Dokumentarfilm

    Originalton

    • The World Cup in a Pretoria township and the life of an ordinary family: struggle for survival, teenager problems, business, stress at school and - vuvuzelas.
    • Produktion: Jolle Film
    • Regie: Benjamin Kahlmeyer
    • Kamera: Stefan Neuberger
    • Länge: 75min
    • Drehort: Südafrika
    • Jahr: 2010/2011
    • Preise:
      Winner - HBO Emerging Artist Award - Hot Docs Toronto 2012
      Special Jury Price - Emerging Cinematic Vision - Camden IFF 2012
      Hon. Mention - Golden Gate Award - San Fransico IFF 2012
      Sport and Society-Award, Int. Sportsfilm Festival ATLANT 2012, Lipetsk
      Dutch Golden Stone, Int. Debut Film Festival SCENECS 2012, Amersfoort
    • Festival:
      ChopShots Documentary Film Festival Southeast Asia 2012, Jakarta
      Margaret Mead Film Festival 2012, New York
      DOC EST Festivalul de Film Documentar, Iași/Romania
      Montreal International Documentary Festival
      SCENECS International Debut Film Festival, Amersfoort/Netherlands
      Doc House Beursschouwburg/Beligum
      Abu Dhabi Film Festival
      ATLANT International Sportsfilm Festival, Lipetsk/Russia
      Camden International Film Festival
      Tri Continental Human Rights Film Festival, South Africa
      Durban International Film Festival 2012
      Planete Doc Film Festival in Warschau 2012 - Nominierung für Canon Cinematography Award
      Hot Docs Canadian Int. Documentary - Internationale Premiere 2012
      San Francisco International Film Festival 2012 - USA Premiere
      Internationalen 11mm Fussballfilmfestivals 2011
      Kasseler Dokumentarfilmfest 2011 - Nominiert für Goldenen Schlüssel
      Dok Leipzig - Premiere Deutscher Wettbewerb 2011
    • Homepage: meanwhileinmamelodi
    • Trailer:

    Sleepless Knights - Spielfilm

    Originalton & Sound Design



    Kinotour Berlin, München, Köln & Nürnberg 2013
    62. International Film Festival Berlin
    14. Independent Film Festival of Buenos Aires BAFICI 2012, Argentinien
    60. IFF San Sebastián 2012, Spanien
    08. IFF Andalucía Andalesgai 2012, Spanien
    35. IFF Göteborg 2012, Schweden
    10. Zinegoak Bilbao 2012, Spanien
    3. D'A - IFF Cinema d'Autor de Barcelona 2012, Spanien
    Project 06

    Sleepless Knights - Spielfilm

    Originalton & Sound Design

    • Wie jeden Sommer ist Carlos zu seiner Familie in die Extremadura zurückgekehrt. Diesmal wird er länger bleiben, denn in Madrid gibt es keine Arbeit mehr. Außerdem ist sein Vater gebrechlich und braucht Hilfe bei den Schafen. An diesem Ort, wo die Alten noch jährlich die mittelalterliche Vertreibung der Fremden aus ihrem Dorf feiern, lernt Carlos den jungen Polizisten Juan kennen und beide verlieben sich ineinander. Eine Beziehung zwischen Landflucht und Jugendarbeitslosigkeit, verkrusteten Ritualen und nationaler Krise in einer Landschaft, die nicht mehr von dieser Welt zu sein scheint.
    • Produktion: Salzgeber Medien GmbH
    • Regie: Cristina Diz & Stefan Butzmühlen
    • Kamera: Stefan Neuberger
    • Länge: 84min
    • Drehort: Spanien
    • Jahr: 2011/2012
    • Festival:
      Kinotour Berlin, München, Köln & Nürnberg 2013
      62. International Film Festival Berlin
      14. Independent Film Festival of Buenos Aires BAFICI 2012, Argentinien
      60. IFF San Sebastián 2012, Spanien
      08. IFF Andalucía Andalesgai (Special Mention for the Cinematography) 2012, Spanien
      35. IFF Göteborg 2012, Schweden
      10. Zinegoak Bilbao 2012, Spanien
      3. D'A - IFF Cinema d'Autor de Barcelona 2012, Spanien
    • Homepage: sleeplessknights
    • Trailer:

    Frau Loosli - Dokumentarfilm




  • Postproduktionspreis - VISIONS DU REEL 2013




  • VISIONS DU REEL - Festival international de cinema
    49. Solothurner Filmtage 2014
    30th Busan International Short Film Festival 2013
    Project 01

    Frau Loosli - Dokumentarfilm

    Originalton, Sounddesign & 5.1 Kino Mix

    • Frau Loosli ist alt. Alleine lebt sie auf ihrem Hof. Das Alleinsein ist ihre letzte grosse Lebensaufgabe. Ein junges Filmteam beobachtet eine alte Frau beim Leben und dabei, wie sie sich jeden Morgen neu gegen die Einsamkeit und die Tagesleere stemmt. Entstanden ist ein Film, der den Horizont erweitert und den Blick öffnet für die Schönheit im Alltäglichen.
    • Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg
    • Regie: Nicole Vögele
    • Kamera: Stefan Sick
    • Länge: 40min
    • Drehort: Schweiz
    • Jahr: 2011/2012
    • Preise:
      Postproduktionspreis - VISIONS DU REEL 2013
    • Festival:
      VISIONS DU REEL - Festival international de cinema
      49. Solothurner Filmtage 2014
      30th Busan International Short Film Festival 2013
    Trailer: frauloosli

    Backpack - Spielfilm

    5.1 Kino Mix

  • "NO FEAR Award" - für die beste Produktion beim Deutschen Nachwuchspreis "First Steps" 2014
  • FINGAL FILMFESTIVAL Dublin 2015, Irland
    20. Portobello Film Festival 2015, England
    Ahrenshooper Filmnächte 2015
    33rdCarrousel International du Film de Rimouski Festival 2015, Kanada
    Filmkunstfest Mecklenburg - Vorpommern 2015
    48. Internationale Hofer Filmtage 2014
    20. Filmschau Baden-Württemberg 2014
    Project 04

    Backpack - Spielfilm

    5.1 Kino Mix

    • Voller Abenteuerlust macht sich der angehende Lehrer Daniel auf zu seiner ersten großen Weltreise. Doch bereits bei seinem ersten Stopp in der indonesischen Megacity Jakarta ist er von der fremden Kultur völlig überfordert. Daniel verliert sich und seine Ziele komplett aus den Augen.
    • Produktion: Rongga Film
    • Regie: Thorsten Wenning
    • Kamera: Pedram Hanoush
    • Länge: 85min
    • Drehort: Indonesien
    • Jahr: 2013/2014
    • Preise:
      "NO FEAR Award" - für die beste Produktion beim Deutschen Nachwuchspreis "First Steps" 2014
    • Festival:
      FINGAL FILMFESTIVAL Dublin 2015, Irland
      20. Portobello Film Festival 2015, England
      Ahrenshooper Filmnächte 2015
      33rdCarrousel International du Film de Rimouski Festival 2015, Kanada
      Filmkunstfest Mecklenburg - Vorpommern 2015
      48. Internationale Hofer Filmtage 2014
      20. Filmschau Baden-Württemberg 2014
    • Homepage: backpack
    • Trailer:

    Ghillie and the Nothing: About Identity - Experimentalfilm




    Sounddesign & 5.1 Kino Mix / 2.0 TV Mix

    Festival de Cine de Barranquilla FICBAQ 2016, Kolumbien
    VII Festival Varieté Rosa de los Vientos Bogota 2016, Kolumbien
    9th NexT International Film Festival Bucharest 2015, Rumänien
    Festival du Court Métrage de Tiznit 2015, Frankreich, ...
    Project 05

    Ghillie and the Nothing: About Identity - Experimentalfilm

    Sounddesign & 5.1 Kino Mix / 2.0 TV Mix

    • Maria and Miguel are sitting in a bar. Miguel wants to shoot a short film. While he really only seems to be interested in having sex with Maria, she has an abstract approach to the topic of the film and suggests her ideas. Meanwhile a film crew is trying to shoot a short film, but is being distracted by the confused director. And there is a strange figure, that does not seem to show any familiar signs of identity. Ghillie and the Nothing: About Identity is a short movie not only about different ideas and definitions of identity as itself, but also a film dealing with identity in terms of cinematographics reality and layers of narration.
    • Produktion: MatumatikFilm & Femme Fatale Film
    • Regie: Anton Wenzel
    • Kamera: Luciana Riso Soto
    • Länge: 15min
    • Drehort: Kolumbien
    • Jahr: 2014
    • Festival:
      DIFF Festival de Cortometrajes Independiente Online 2016
      Festival de Cine de Barranquilla FICBAQ 2016, Kolumbien
      VII Festival Varieté Rosa de los Vientos Bogota 2016, Kolumbien
      CineAutopsia Bogotá 2016, Kolumbien
      9th NexT International Film Festival Bucharest 2015, Rumänien
      Festival du Court Métrage de Tiznit 2015, Frankreich
      Festival “Sarajevo Winter” 2015, Bosnien & Herzegowina
      3rd Kolkata Shorts International Film Festival 2014, Indien
      9th THE HAGUE - Streaming Festival for Audio and Visual Art 2014, Holland
    • Kurzfilm:

    Antons Fest - Spielfilm

    Sounddesign



  • Preis des Verbands der deutschen Filmkritik 2014
  • TV-Austrahlung Bayerischer Rundfunk 2017
    Kinostart 9. Februar 2016
    Achtung Berlin Festival 2014
    37th Montreal World Film Festival 2013 - Competition
    47th Hof International Film Festival 2013 - Official Competetion
    19. Filmschau Baden-Württemberg 2013
    Project 05

    Antons Fest - Spielfilm

    Sounddesign

    • Acht Menschen kommen auf einem Gehöft Mitten im Nirgendwo zusammen, um gemeinsam ein Fest zu feiern. Es sind die Familienangehörigen und engsten Vertrauten von Anton, der vor einigen Jahren aus seinem Leben floh, alle Kontakte abbrach und nun unverhofft zu seinem 30.Geburtstag eingeladen hat. Doch je mehr Zeit vergeht und je aussichtsloser es scheint, dass Anton noch auftauchen wird, desto frustrierter und aggressiver werden die Wartenden.
    • Produktion: BR
    • Regie: John Kolya Reichert
    • Kamera: Dominik Berg
    • Länge: 93min
    • Drehort: Deutschland
    • Jahr: 2011-2013
    • Preise:
      Preis des Verbands der deutschen Filmkritik 2014
    • Festival:
      Achtung Berlin Festival 2014
      37th Montreal World Film Festival 2013 - Competition
      47th Hof International Film Festival 2013 - Official Competetion
      19. Filmschau Baden-Württemberg 2013
    • Homepage: antonsfest
    • Trailer:

    KEDI - Dokumentarfilm

    Sounddesign & 5.1 Kino Mix



    Astra Film Festival Sibiu 2013, Rumänien
    Duhok International Film Festival 2013, Irak
    Hors Pistes Tokyo film festival 2013, Japan
    ZOOM - international film festival zblizenia 2013, Polen
    kurzfilmtage oberhausen / german competition 2012
    29th Busan Short Film Festival / competition 2012, Südkorea
    new horizons intern. film festival / short film competition 2012, Polen, ...
    Project 09

    KEDI - Dokumentarfilm

    Sounddesign & 5.1 Kino Mix

    • KEDİ ist ein experimenteller Dokumentarfilm, der in der Tradition des "Cadavre Exquis" verschiedene Menschen aus Istanbul anhand Ihrer Vorstellungskraft in einem fotografischen Portrait portraitiert und ganz nebenbei die Geschichte einer Katze in dieser Stadt erzählt.
    • Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg
    • Regie: Stefan Neuberger
    • Kamera: Stefan Neuberger
    • Länge: 30min
    • Drehort: Türkei
    • Jahr: 2011/2012
    • Festival:
      Astra Film Festival Sibiu 2013, Rumänien
      Duhok International Film Festival 2013, Irak
      Hors Pistes Tokyo film festival 2013, Japan
      ZOOM - international film festival zblizenia 2013, Polen
      kurzfilmtage oberhausen / german competition 2012
      29th Busan International Short Film Festival / competition 2012, Südkorea
      new horizons international film festival / short film competition 2012, Polen
      european short film festival cologne 2012
    • Homepage: kedi
    • Trailer:

    Qualia - Dokumentarfilm

    Sounddesign & 5.1 Kino Mix



    Odeon Lichttheater Köln 2016
    Cinema Filmtheater Münster 2016
    Cine K Filmkunstkino Oldenburg 2016
    Cinema Metropolis Kommunales Kino Hamburg 2016
    FSK Berlin 2015
    Werkstattkino München 2015
    Filmhauskino Nürnberg 2015
    Project 01

    Qualia - Dokumentarfilm

    Sounddesign & 5.1 Kino Mix

    • Nadja findet keine Worte für den Schmerz, der ihr angetan wurde. Trotzdem redet sie darüber: über die Unbeschreiblichkeit ihres Seins, über das Vergangene im Jetzt und die Suche, nach einem Blick darüber hinaus.
      Der Film begleitet die junge Frau auf ihren Weg der Aufarbeitung. Einem alltäglichen Kampf zwischen Verdrängung und Strategie, Emotion und Kontrolle. Der Suche nach Antworten auf Fragen, die weit zurück liegen doch stets von drückender Präsenz sind. Wir tauchen tief ein, in eine Familienstruktur, in der über Generationen Missbrauch und Gewalt zur Tagesordnung gehörten. Doch diesen Kreislauf hat Nadja durchbrochen.
    • Produktion: Nadja Hermann, Filmakademie Baden-Württemberg
    • Regie: Lena Scheidgen
    • Kamera: Adriana Flores Franz
    • Länge: 100min
    • Drehort: Deutschland
    • Jahr: 2010-2013
    • qualia

    Auf einer Skala von 1-10 - Dok

    Sounddesign & TV Mix


  • Lichter Filmfest Binding Publikumspreis 2016


  • 27. Internationale Filmfest Emden Norderney 2016
    Lichter Filmfest Frankfurt 2016
    Nordische Filmtage 2015
    Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2015
    Kinopolis Darmstadt Premiere 2015
    Project 01

    Auf einer Skala von 1-10 - Dokumentarfilm

    Sounddesign & Mix

    • "....der Überlebenskampf meiner Schwester wird zu meinem und dieser Film meine Überlebensstrategie auf der Suche nach Möglichkeiten “Auszuhalten”. Mitten im Kampf treffen wir eine weitere Kämpferin. Ich begleite die beiden jungen Frauen ein Jahr lang und bekomme mehr Halt als ich geben kann."
    • Produktion: Blende 39
    • Regie: Katharina Uhland
    • Kamera: Katharina Uhland
    • Länge: 75min
    • Drehort: Deutschland
    • Jahr: 2014

    Rekonstruktion - Dokumentarfilm



    Originalton & 2.0 TV Mix



    kurzfilmtage oberhausen / german competition 2012
    Project 01

    Rekonstruktion - Dokumentarfilm

    Originalton & 2.0 TV Mix

    • Drückend liegt die Hitze auf der ausgetrockneten Landschaft.
      Alte Männer - wie Ritter gekleidet - dösen im Schatten eines Baumes.
      Exponiert in den Hügeln steht die Ruine einer Burg.
      Wir suchen Männer für einen Ritterfilm.
    • Produktion: Stefan Butzmühlen
    • Regie: Criztina Diz Munoz
    • Kamera: Stefan Neuberger
    • Länge: 15min
    • Drehort: Spanien
    • Jahr: 2011/2012
    • Festival:
      kurzfilmtage oberhausen / german competition 2012

    Myanmar goes Democrazy - Dok

    Sounddesign & 2.0 internationale/englische Version TV Mix




  • Oregon International Film Awards - Gold Level

  • London Int. Filmmaker Festival of World Cinema 2016, England
    Oregon International Film Award 2015, USA
    5th Punk Filmfestival Berlin 2016
    Movimento Kino Berlin, 2015


    Project 01

    Myanmar goes Democrazy - Dokumentarfilm

    Sounddesign & 2.0 inter./eng. Version TV Mix

    • Myanmar Goes Democrazy is a documentary about life in a country on the cusp of democracy. After 60 years of military dictatorship - skepticism and euphoria go hand in hand. Five people from different social backgrounds highlight their perspectives on a country that is fundamentally changing: A man who fled after the massacre 1988, a reporter hoping for freedom of speech, a singer and songwriter living as a punk, a woman living on the dump site with her son, a monk who was condemned to house detention. What they have in common their lives are determined through political preconditions of their home country that used to be a military dictatorship since 1962. They speak about their struggle, their expectations and their opinion about the leadership. Something that is still quite dangerous in Myanmar. In 90 minutes the film confronts with stories between past and present stories of struggle to fit repressed biographies into a freedom yet to be gained.
    • Produktion: Grandpictures UG
    • Regie: Daniel Grendel
    • Kamera: Daniel Grendel
    • Länge: 90min
    • Drehort: Myanmar
    • Jahr: 2014
    • Trailer:
    KONTAKT


    Jonathan Schorr (*1982, Nürnberg) studierte an der Kunstuniversität für Musik und Darstellende Kunst Graz
    Elektrotechnik / Toningenieur sowie an der Filmakademie Baden-Württemberg Filmton / Sounddesign.
    Er arbeitet als Tonmeister für Spiel-, Dokumentar- und Werbefilm. Er lebt in Köln.





     📞    0049 178 67 19 153
     ✉    mail@jonathan-schorr.de
    🎤    crew_united
    💰     Ust-ID: DE297484681



























    Disclaimer -
    Alle Inhalte unseres Internetauftritts wurden mit Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Eine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Seiten kann jedoch nicht übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG sind wir als Dienstanbieter für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine umgehende Entfernung dieser Inhalte erfolgt ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung und wir haften nicht vor dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung.
    Unsere Webseite enthält sog. „externe Links“ (Verknüpfungen zu Webseiten Dritter), auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben und für den wir aus diesem Grund keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Als die Verlinkung vorgenommen wurde, waren für uns keine Rechtsverstöße erkennbar. Sollte uns eine Rechtsverletzung bekannt werden, wird der jeweilige Link umgehend von uns entfernt.
    Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers bzw. Autors.
    Durch den Besuch unseres Internetauftritts können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seite) auf dem Server gespeichert werden. Dies stellt keine Auswertung personenbezogener Daten (z.B. Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) dar. Sofern personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies – sofern möglich – nur mit dem vorherigen Einverständnis des Nutzers der Webseite. Eine Weiterleitung der Daten an Dritte findet ohne ausdrückliche Zustimmung des Nutzers nicht statt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Übertragung von Daten im Internet (z.B. per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter kann nicht gewährleistet werden. Wir können keine Haftung für die durch solche Sicherheitslücken entstehenden Schäden übernehmen. Der Verwendung veröffentlichter Kontaktdaten durch Dritte zum Zwecke von Werbung wird ausdrücklich widersprochen. Wir behalten uns rechtliche Schritte für den Fall der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, z.B. durch Spam-Mails, vor.